Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Die Mittagskirche nimmt die Distanz vieler zur Kirche ernst. Sie geht auf veränderte Lebensgewohnheiten und Lebensstile ein und öffnet sich neuen Inhalten und Formen.

Sie findet jeweils am 1. und 3. Sonntag im Monat um 12 Uhr statt. Am 1. Sonntag im Monat steht ein thematischer Schwerpunkt im Zentrum. Dieser wird mit einer Kanzelrede, dialogischen Elementen und Musik entfaltet. 
Am 3. Sonntag im Monat wird ein Dialog zwischen Literatur und Musik als ‚Feier im SprachKlangRaum' geführt. In Gehalt und Gestalt verbinden sich Musik und Literatur in vielfacher Weise.
Thematische Fäden können bei gemeinsamem Essen und Trinken sowie in Nachgesprächen fortgesponnen werden.

 

Verwundungen

ist der Titel der neuen Mittagskirchenreihe, in der es um historische, gesellschaftliche,
individuelle Erfahrungen geht, die in Kriegen, in autoritären Gesellschaften, in Familien-
zusammenhängen, in Erziehung und in Nachwirkungen traumatischer Erlebnisse
zu tiefen Verletzungen, Verwundungen der Seele führten und führen.

Verwundungen, die aber auch in literarischen und musikalischen Ausdrucksformen heilsam
verarbeitet werden.

 

Sonntag, 7. Februar, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Verwundungen

Kanzelrede: Prof. Dr. med. Georg Juckel
Musik von Olivier Messiaen u.a.
Orgel: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 21. Februar, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Die Nacht ist aus Tinte gemacht

Texte von Herta Müller
Rezitation: Veronika Nickl
Musik von Franz Liszt, Olivier Messiaen u.a.
Orgel und Klavier: Ludwig Kaiser

  

Sonntag, 6. März, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Familiengeheimnisse

Kanzelrede: Céline Melanie Spieker
Musik von Paul Hindemith u.a.
Violoncello: Christiane Conradt

  

Sonntag, 20. März, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Meine Reise durch die Erbsünde

Texte von Renate Becker
Rezitation: Renate Becker
Musik von Arnold Schönberg u.a.
Orgel: Ludwig Kaiser

 

Sonntag, 1. Mai, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

„Ein kleiner Klaps hat noch niemandem
geschadet“ - oder?

Kanzelrede: Prof. Dr. Käte Meyer-Drawe
Musik von Erik Satie u.a.
Orgel und Klavier: Ludwig Kaiser

  

Sonntag, 15. Mai, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Gottesvergiftung

Texte von Tillmann Moser
Rezitation Klaus Weiss
Musik von Tom Johnson u.a.
Akkordeon: Dr. Maik Hester
Orgel: Ludwig Kaiser 

 

Sonntag, 5. Juni, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum
Im Rahmen der Bochumer Tage für Neue Musik

Überschneidungen

Texte und Musik von Arnold Schönberg,
John Cage und Mauricio Kagel
Rezitation: Manfred Böll
Orgel: Ludwig Kaiser

  

Sonntag, 19. Juni, 12 Uhr
Melanchthonkirche Bochum

Die Verwundbarkeit Gottes

Kanzelrede: Prof. Dr. Andrea Bieler
Musik von Martin Smolka u.a.
Akkordeon: Dr. Maik Hester

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Mittwoch, 25. Mai 2016:
Losungstext:
Der HERR hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.
Psalm 91,11-12
Lehrtext:
Paulus schreibt: Der Herr stand mir bei und stärkte mich.
2.Timotheus 4,17